Master of Advanced Studies in Kinder- und Jugendpsychologie

Das berufsbegleitende Nachdiplomstudium wird mit folgendem Titel abgeschlossen:

  • Master of Advanced Studies in Kinder- und Jugendpsychologie (MAS KJP)

Die inhaltlichen Voraussetzungen zur Erlangung des Fachtitels Fachpsychologe/in Kinder- und Jugend-psychologie FSP sind gegeben. Wenn gleichzeitig der Fachtitel erworben wird, nimmt die Vereinigung für Schweizerische Kind- und Jugendpsychologie (SKJP) mit einer Vertretung an der Abschlussprüfung teil.


Lernziele

Erwerb von individuums- und systembezogenem Wissen und Kompetenzen:

  • Entwicklungspsychologisches Wissen für die diagnostische Arbeit mit Kinder und Jugendlichen
  • Kenntnisse zu Gesprächsführung, Gruppendynamiken, Moderation und Mediation
  • Kompetenzaufbau für die individuums- und systembezogene Abklärung, Beratung und Intervention im Bereich Entwicklung, Schule und Erziehung 
  • Verständnis für institutionelle Vernetzung
  • Verständnis der Zusammenhänge zwischen individuellen, sozialen und institutionellen Abläufen
  • Kompetenzaufbau für die interdisziplinäre Zusammenarbeit bei der Durchführung von Abklärungen, Beratungen und Interventionen
  • Kompetenzaufbau für die systemische Arbeit in Organisationen und Institutionen der psychosozialen Versorgung
  • Kompetenzaufbau hinsichtlich rechtlicher und ethischer Aspekte in der praktischen Tätigkeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Reflexion

  • des entwicklungspsychologischen Wissens im Hinblick auf die praktische Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Eltern
  • der eigenen beruflichen Rolle im System der psychosozialen Versorgung im Kindes- und Jugendbereichs
  • der eigenen Arbeit hinsichtlich empiriebasierten, evaluierten Arbeitens

Transfer der erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten in den Berufsalltag


Methodik

  • Die Weiterbildung ist berufsbegleitend und setzt eine Anstellung mit praktisch psychologischer Tätigkeit in einer psychosozialen Institution für Kinder, Jugendliche und/oder Familien voraus.
  • Es werden interaktive Lernformen wie Seminare, Workshops, praktische Übungen und Rollenspiele angeboten. Ein individuelles Literaturstudium ist integraler Bestandteil der Weiterbildung.
  • Eine evidenzbasierte Aufarbeitung eines für die praktische Tätigkeit relevanten Anwendungsfeldes bildet die Grundlage der Praxisforschungsarbeit.
  • Fachpersonen für Supervision begleiten die Studierenden und betreuen die Fallstudien. 
  • Eine bis zwei Fallstudien bilden die Grundlage der Abschlussprüfung. Die Abschlussprüfung findet in Form eines Fachgespräches statt.